Wie kann ich mit Ethereum Starten?

0 102

Der Start ist sehr einfach und erfordert eigentlich nicht mehr, als Du in diesem Moment bereits besitzt und ist mit keinerlei zusätzlichen Kosten verbunden.

Als ersten Schritt musst Du die Entscheidung treffen, auf welche Art und Weise Du Ethereum Coins erhalten möchtest. Wie bereits bei Wir kann man Ethereum kaufen? erwähnt, stehen Dir dabei verschiedene Optionen zur Auswahl: Möchtest Du Ethereum Mining betreiben und mit Hilfe Deines Computers bzw. seiner Kapazitäten mit anderen Minern um kleine Teile einer Coin konkurrieren, bevor Du in der Lage bist, sie zu einer vollständigen Coin zusammenzusetzen? Möchtest Du einfach Waren und Dienstleistungen über das Internet verkaufen und die Bezahlung mittels Ethereum Coins abwickeln? Oder bist Du mit frei verfügbarem Einkommen in traditionellen Währungen ausgestattet, das Du zum Online-Kauf der Kryptowährung verwenden und diese anschließend einfach halten kannst? Oder möchtest Du zwei der Möglichkeiten miteinander kombinieren?

Die Antwort auf diese Fragen hängt sehr von den persönlichen Absichten ab, denn jede Entscheidung erfordert einen unterschiedlich hohen Einsatz von Ressourcen.

Welchen Computer für Ethereum Mining

Was das Mining betrifft, hängt alles von Deinem Computer und seiner CPU-Leistung ab. Klarerweise sind schwächere und ältere Computer, die mit weniger Kapazitäten ausgestattet sind, weniger gut für das Mining geeignet. In diesen Fällen dürften sich der finanzielle Einsatz und die aufgewendete Zeit nicht rentieren. Die notwendigen Programme, die für das Mining laufen müssen, kannst Du nicht einfach im Hintergrund arbeiten lassen und während dessen Deine Arbeit am Computer fortsetzen. Der Grund liegt darin, dass diese Programme die vollständige Leistung Deines Computers erfordern und dessen gesamte Kapazitäten beanspruchen. Vieler der Miner von Ethereum Coins schaffen sich ein bis zwei sehr rechenstarke CPUs an, die sie ausschließlich für Miningprozesse und keinerlei sonstige Aktivitäten verwenden. In manchen Fällen bündeln sie auch gemeinschaftlich Ressourcen und gründen einen sogenannten „Pool“. Dabei werden verschiedene Computer von unterschiedlichen Personen zum Zweck des Minings miteinander verbunden. Die generierten Ethereum Coins werden schließlich gerecht unter allen Mitgliedern des Pools aufgeteilt. Wieder andere Miner erwerben Server-Kapazitäten von anderen Menschen und verwenden diese Server selbst als Mininginstrument. Diese Vorgehensweise kommt vor allem dann in Frage, wenn weder ausreichend finanzielle Mittel noch genügend Zeit für einen Miningprozess am eigenen Computer vorhanden sind. In sehr vielen Fällen, in denen Dein Computer nicht bereits für das Mining von Ethereum Coins ausgelegt ist und Du nicht über ein ausreichendes Zeitbudget bzw. die notwendige Hingabe verfügst, können die Kosten sehr schnell Deinen Gewinn übersteigen. Manchmal lohnt sich der ganze Aufwand daher nicht, wobei dies wiederum von anderen Faktoren abhängt.

 

In allen anderen Fällen benötigst Du tatsächlich lediglich einen Internetanschluss und einen vernünftigen Computer in der unteren bis mittleren Kategorie. Alles andere braucht nur eine kleine Informationseinheit und funktioniert wie jede andere Internetanwendung.

 

Wenn dies klar ist, solltest Du Dich im nächsten Schritt mit der Auswahl des Wallet-Systems auseinandersetzen.

 

Ethereum Wallet

Was wird nun unter einer Wallet verstanden? Im zweiten Kapitel dieses Buches bist Du bereits auf diesen Begriff gestoßen, ohne allerdings eine exakte Erklärung zu erhalten. Handelt es sich dabei um eine traditionelle Brieftasche, wie sie zur Aufbewahrung von Bargeld verwendet wird?

Ja und nein.

Traditionelle Brieftaschen dienen tatsächlich mehr oder weniger ausschließlich diesem Zweck. Mit ihnen können neben finanziellen Mitteln auch weitere Informationen verwahrt werden. Digitale Wallets werden ähnlich verwendet, sind aber speziell für Kryptowährungen konzipiert. Genauso wie das reale Leben eine Vielzahl an unterschiedlichen Brieftaschen hergibt, wirst Du auch online auf eine Menge verschiedener Wallets für Kryptowährungen mit diversen Funktionen treffen.

Einige Programme für Wallets sind derart spezialisiert, dass sie sich besonders auf ein Detail fokussieren. In den meisten Fällen sind dies Sicherheitsaspekte und das Halten von Informationen. Diese Wallets sind ideal für Personen, die sich zu jeder Zeit nur auf eine Kryptowährung konzentrieren möchten. Damit wird sichergestellt, dass Deine Altcoins vor anderen Menschen gesichert sind, die an Informationen herankommen möchten oder Hacking-Versuche in das Konto unternehmen und so die erhaltenen Coins stehlen. Während die meisten der Sicherheitsmaßnahmen mehr oder weniger standardmäßig sind, bieten viele dieser speziellen Wallets auch Offline-Services an. Dazu zählen unter anderem ein telefonisch erreichbarer Kundensupport, IP-Tracking, ausdruckbare Formulare und vieles mehr.

Am anderen Ende des Angebotsspektrums befinden sich Wallets, die universeller einsetzbar sind und eine größere Fülle an Funktionen bereitstellen. Oftmals bieten Dir diese Wallets eine Vielzahl an verschiedenen Optionen zum Halten diverser Kryptowährungen, also nicht nur von Ethereum Coins. Derartige Wallets werden vor allem von Personen mit einem umfassenderem Investmentspektrum genutzt und eignen sich besonders, wenn neben Ethereum auch noch in andere Alternativen investiert wird. Sehr viele dieser universellen Wallets bieten Platz für verschiedene Kryptowährungen, sogar für jene, die humoristisch und nicht ganz ernst gemeint sind. Einer der größten Vorteile ist, dass Du Geschäfte mit anderen Menschen machen kannst, sofern diese ein vergleichbares Programm nutzen. Dadurch ist es möglich, eine Kryptowährung für eine andere zu tauschen. Nicht selten werden auf diese Art und Weise Coins mit niedrigerem Wert für Ethereum oder andere hochwertigere Kryptowährungen gehandelt.

Für den Beginn ist es jedoch oftmals ratsam, auf ein Wallet-Programm zurückzugreifen, das Ethereum auf seiner Website anbietet. Zum einen ist diese Wallet hochspezialisiert und konzentriert sich auf die Ethereum Coin. Zum anderen ist sie mit jenem Unternehmen verbunden, das die Altcoin entwickelte. Das bedeutet, dass im Falle eines Problems dessen Lösung keine Schwierigkeiten darstellen sollte. Solltest Du Dir anschließend ein anderes Programm suchen, ist es sehr zu empfehlen, dass Du vorher eine eingehende Recherche betreibst. Schließlich soll verhindert werden, dass Du betrogen wirst und Deine hart verdienten Altcoins verloren gehen.

Wenn Du all das bis hierhin Erwähnte berücksichtigt hast, solltest Du Dich im nächsten Schritt mit Deinem Internetanschluss und dessen Schutz vor fremden Eingriffen von außen beschäftigen. Dabei muss nicht weiter erwähnt werden, dass eine Absicherung Deines Computers stets eine gute Idee ist, unabhängig davon, ob Du Dich mit dem Handel von Ethereum Coins beschäftigst oder nicht. Du solltest aber nicht vergessen, dass ein wirksamer Schutz die Wahrscheinlichkeit deutlich verringert, dass Deine Coins in der Zukunft gestohlen werden. Einfache Firewall-Extensions, Rootkit-Tools, Anti-Virus- bzw. Anti-Malware-Programme helfen Dir, Dich gegen das Eindringen Dritter über Backdoorprogramme in Deine Daten abzusichern. Vergewissere Dich, dass Du stets ein Backup Deiner wertvollen Daten (unter anderem hinsichtlich Wallets, Pools usw.) durchführst und wachsam bzw. immer auf der Hut bist.

You might also like More from author

Leave A Reply

Your email address will not be published.